Wer mir schon länger folgt und den einen oder anderen Beitrag gelesen hat, der wird bereits vom Buch der Schatten gehört haben.

Das Buch der Schatten ist ein Buch, welches eine Hexe für sich selbst erstellt. Es ist sozusagen unser Arbeitsbuch. In alten Orden bzw. unseren Hexenzirkeln wird dieses Buch aufbewahrt und weiter gereicht oder dient als Grundlage um ein eigenes Buch der Schatten zu erstellen.

Genau genommen habe ich auch nicht ein Buch der Schatten, sondern inzwischen vier davon. Man kann es also nicht kaufen oder irgendwo erwerben. Ich habe ein Buch der Schatten für die Liebe, für die Gesundheit, für den Beruf und Erfolg und zuletzt ein Buch für Schutzrituale. Diese Bücher würde ich niemals verkaufen, wenn dann sollen sie vererbt werden.

Nicht nur weil geheimes Wissen in ihnen steckt, sondern auch da das ein oder andere Ritual drinnen steht, welches man der dunklen Magie zuordnen könnte. Außerdem sagt der Titel es schon „Schatten“. Es handelt sich um Schattenarbeit und somit um manche ziemlich privaten Sachen. So findet man einige Glaubenssätze von mir auf den Seiten verewigt.

Wenn du also ein Buch der Schatten haben möchtest, dann nehme dir ein (oder mehrere) leere Bücher zur Hand und fange an, deine Notizen in dieses zu schreiben. Unterteile die Themen wie oben genannt.

Gerne kannst du das Wissen nutzen und in deinen eigenen Worten wiedergeben, welches ich dir vermittel. Natürlich gibt es auch andere Hexenbücher, Vorträge oder du kennst womöglich auch persönlich eine Hexe, die gerne ihr Wissen mit dir teilt. Nutze diese Quellen und das Buch, um alles festzuhalten. Selbst meine Tarotkarten finden einen Platz in meinen Büchern der Schatten. Bei Tarotkarten ist es wichtig, dass du nicht nur den Text auswendig lernst, sondern eine Verbindung mit ihnen herstellst und verstehst, was sie dir sagen wollen. 


Man könnte sagen, dass das Buch der Schatten außer Magie allgemeines Wissen und Erkenntnisse aus dem Leben festhält. Dazu kommt Wissen über Erfahrungen mit der Anderswelt, Kräuterkunde, Räuchermischungen, Zaubersprüche, Traumdeutung und Visionen. 


Das Buch der Schatten hilft uns, vom hektischen Alltag eine Pause zu nehmen, zu reflektieren und Wissen festzuhalten. Somit hat ein Buch der Schatten ein bisschen was von einem magischen Tagebuch. Manche nutzen für ihre Einträge eine Geheimschrift.

Der Text kann mit Zeichnungen ergänzt werden. Vielleicht möchtest du auch getrocknete Kräuter, alte Schriften oder andere Dinge, die für dich eine Bedeutung haben, in das Buch kleben.

Ich denke das sind fürs Erste genug Tipps. Ich wünsche dir viel Erfolg beim Erstellen von deinem Buch der Schatten.